Die Straße der Könige und Kaiser

Kelheim bis Riedenburg

Im Beitrag: Burgruine Randeck, Burg Prunn und Riedenburg

Der Streckenabschnitt zwischen Kelheim und Riedenburg auf der Straße der Könige und Kaiser entlang der Donau ist eine sagenhafte Panoramafahrt. Richtig genießen konnte ich die Aussicht auf die spektakulären, gut erhaltenen Felsenburgen aber erst auf dem Rückweg. Möglicherweise hast du von Riedenburg nach Kelheim einfach den besseren Blick oder ich war auf der Hinfahrt zu aufgeregt, denn meine Begeisterung trieb mich dazu, jede einzelne Burg anzufahren. Das einzige Manko, es gibt eigentlich keine Haltemöglichkeit, um spontan ein Foto von der Aussenansicht auf der Flussseite zu machen. Es gibt auch regelmäßige Donauschifffahrten bis nach Riedenburg. Ich werde das demnächst für dich testen.

Kurzinfo

Der Begriff „Straße der Könige und Kaiser“ entstand im Jahr 1989. Die touristische Route führt an der wunderschönen Donau entlang. Von Regensburg über Passau, Linz und Wien bis in das ungarische Budapest. Unterwegs gibt es viel zu entdecken. Von prähistorisch, antik und mittelalterlich bishin zu barocken Schlössern und Residenzen. Auch UNESCO Weltkulturerbestätten liegen auf dem Weg. Wie zum Beispiel meine Heimatstadt Regensburg.

Burgruine Randeck

Die Burg Randeck ist eine sehr schönes Zeitzeugnis aus dem 11. oder 12. Jahrhundert mit einem begehbaren 36 m hohem Aussichtsturm und einem Verlies. Die Burgruine ist direkt mit dem Ort Essing verbunden. Um die Ecke befindet sich die Ritterschänke. Ein Panoramarestaurant mit toller Aussicht. Randeck ist noch eher ein Geheimtipp und kostet keinen Eintritt. Spenden sind natürlich immer gerne gesehen.

 

Burg Prunn

Ein Stückchen weiter kommen wir schon zum nächsten Highlight auf der Straße der Könige und Kaiser, die Burg Prunn. Sie steht auf einem Steilfels. Wir besichtigen das Prachtstück nur von außen und im Innenhof. Auch von hier hat man eine schöne Aussicht über die Donau bis nach Riedenburg. Natürlich gibt es gegenüber auch ein Panoramarestaurant und öffentliche Toiletten. Kostenpflichtige Besichtigungen sind möglich.

Riedenburg

Als ich in Riedenburg ankomme habe ich schon so viel erlebt und der Ausflugstag neigt sich allmählich dem Ende zu. Es reicht noch für einen kurzen Spaziergang durch das Zentrum. Dabei entdecke ich einen ganz großartigen Biergarten. Den Fuchsgarten. So schön, mit Streichelzoo ist für die ganze Familie Abwechslung geboten. Da ich seit meiner Jordanien Reise im Jahr 2012 Ein großer Esel Fan bin, war ich natürlich besonders erfreut, als ich hier ein Eselpärchen entdeckte.

Enten beobachten in Riedenburg

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken